Der Nationalrat beschloss im November 2020, Ethik als Pflichtgegenstand für alle Schülerinnen und Schüler einzuführen, die keinen Religionsunterricht besuchen. Mit Beginn des Studienjahres 2021/22 ist das Fach Ethik für jene Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II (allgemeinbildende höhere Schulen, berufsbildende mittlere und höhere Schulen, inkl. Kollegs, Abendschulen für Berufstätige etc.) verpflichtend, die sich vom Religionsunterricht abmelden, keinem religiösen Bekenntnis angehören oder für deren Bekenntnis kein Religionsunterricht angeboten wird. Damit wird der seit über 20 Jahren betriebene Schulversuch Ethik in den Regelbetrieb überführt.

Das machte ein neues Lehramtsstudium nötig. Ab dem kommenden Wintersemester 2021/22 wird nun das Unterrichtsfach Ethik als Lehramtsstudium angeboten. Es ist am Standort Linz und am Standort Salzburg im Verbund „Cluster Mitte“ selbständig studierbar.

Die Katholische Privat-Universität Linz ist aufgrund ihres starken Kompetenzprofils im Bereich philosophischer Ethik in diese Prozesse stark involviert. So spielte das Institut für Praktische Philosophie/Ethik (Univ.-Prof. Dr. Michael Fuchs) eine gewichtige und gestaltende Rolle in der Erarbeitung des Curriculums gemeinsam mit den Linzer und Salzburger Partnerinstitutionen. Vor allem wird die KU Linz ihr Angebot in philosophischer Lehre – insbesondere jener des Instituts für Praktische Philosophie/Ethik – in dieses Studium einspeisen. Damit trägt die KU Linz einen gewichtigen Teil des fachlichen Teils des Curriculums am Standort Linz mit.

Darüber hinaus sich die KU Linz an der Arbeitsgruppe Ethik am Standort Linz, die von den das Lehramtsstudium Ethik tragenden Partnerinstitutionen (Johannes Kepler Universität, Katholische Privat-Universität Linz, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz) beschickt wird. Aufgabe dieses Gremiums ist zum einen die interuniversitäre Koordination im Angebots- und Studienmanagement in Abstimmung mit dem Servicecenter LiLeS, zum anderen der Austausch mit den Salzburger Partnerinstitutionen auf Cluster-Ebene. Als Sprecher für den Standort Linz fungiert Ass.-Prof. DDr. Max Gottschlich.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier.