Die einzigartigen Programme werden in englischer und deutscher Sprache von Top-ExpertInnen unterrichtet, mit starkem Fokus auf die Vermittlung von derzeit besonders nachgefragten Fachkompetenzen.

Webster Vienna bietet ab sofort eine außergewöhnliche Reihe von Executive Education Programmen an, die Führungskräften, Verantwortlichen in Wirtschaftsunternehmen und ProjektleiterInnen Weiterbildung in aktuellen Themen bieten. Zu den Executive Education Programmen gehören Algorithmic Finance, Individual Creativity and Organisational Innovation, Insurance Telematics und Operational Excellence.

Der Inhalt der Programme ist flexibel; jeder Kurs ist auf die TeilnehmerInnen und Organisationen zugeschnitten. Das Ziel ist es, den Einzelnen zu inspirieren, neue Kompetenzen und Fähigkeiten zu entwickeln, um Arbeitsumfelder positiv zu verändern und die Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens zu steigern. Die Programme kombinieren neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, aktuelle Praxisanwendungen und kundenspezifische Inhalte. „Unsere Webster Vienna Executive Education Programme sind in topaktuellen Themenbereichen angesiedelt und in Österreich einmalig“, erklärt Prof. Johannes Pollak, Rektor der Webster Vienna Private University.

Das Algorithmic Finance Programm bietet Kompetenzen in einer zukunftsweisenden Thematik: Laut dem Leiter des Algorithmic Finance Programms, Dr. Ronald Hochreiter, „lernen die TeilnehmerInnen ausgefeilte methodische Ansätze, darunter maschinelles Lernen, Deep Learning and Big Data, Entscheidungsoptimierung und Simulation“.

Das Programm Versicherungstelematik vermittelt einen Einblick in „zeitgemäße Branchentechnologien und Methoden, die es den AbsolventInnen ermöglichen, außerhalb der klassischen Vertriebskanäle neue Kunden zu erreichen, Vertrauen aufzubauen, Bedürfnisse einzuschätzen und Risiken und Schäden zu vermeiden“, ergänzt Harald Trautsch, MSc, MBA, Teamleiter des Programms Versicherungstelematik.

Das Programm „Individuelle Kreativität und organisatorische Innovation“ befasst sich mit dem Benchmarking und der Entwicklung der wichtigsten kreativen und innovativen Schlüsselfaktoren in einer Organisation. Antonija Pacek, M.Phil, die Kursleiterin, bestätigt, dass die TeilnehmerInnen erlernen, „die Kreativität einzelner MitarbeiterInnen einerseits und das Innovationsklima auf Gesamtorganisationsebene andererseits zuverlässig zu messen und auf Basis der Ergebnisse die MitarbeiterInnen entsprechend zu schulen, um Kreativität und Innovation im Unternehmen zu maximieren“.

Das Operational Excellence-Programm zielt auf die kontinuierliche Verbesserung (Continous Improvement) von Finanz- und anderen Dienstleistungsunternehmen ab. Die TeilnehmerInnen erlernen, „die in ihrer Branche angemessenen und wirksamen Methoden zur Prozessverbesserung, zum Beispiel Lean and Agile Management anzuwenden und dabei bewährte Verfahren mit „Soft Skills“ zu integrieren“, so Alan Noble, MA, Teamleiter des Operational Excellence-Programms.

Die Programme starten im Frühling 2022. Sie werden in verschiedenen Formaten angeboten, vor Ort und als Hybridkurse. Der Kurs Versicherungstelematik wird in deutscher Sprache angeboten, die übrigen Programme werden in englischer Sprache abgehalten. Nach erfolgreichem Abschluss des Programms erhalten die TeilnehmerInnen das Webster Vienna Executive Education Program Certificate. Die Kosten belaufen sich von 800 bis 4.000 Euro je nach Auswahl des Programmes. TeilnehmerInnen der Programme Insurance Telematics und Algorithmic Finance können sich für das Digi-Winner Stipendium bewerben, das von der Arbeiterkammer Wien (AK) in Kooperation mit dem waff zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Bereich der Digitalisierung angeboten wird. Das Digi-Gewinner-Stipendium kann bis zu 80% der Programmkosten abdecken. Darüber hinaus gibt es Rabatte für Mehrfachteilnehmer aus denselben Organisationen.

copyright Foto: Webster Vienna Private University