Studierende des NDU-Masterstudiums »Entrepreneurship & Innovation« bekamen in diesem Semester die Aufgabe, ein reales unternehmerisches Projekt selbstständig umzusetzen. Passend zur Weihnachtszeit riefen sie dafür die Aktion »Schenke Zeit« ins Leben: Im Rahmen dieses Projektes werden Geschenksboxen mit Produkten regionaler Hersteller (wie z.B. Tee und Schokolade) zum Verkauf angeboten, der Erlös kommt dem »Kinderhospiz Netz« in Wien zugute. Dadurch wollen Studierende Familien mit schwerkranken Kindern »Zeit schenken« und ein gemeinsames Weihnachsfest ermöglichen.

Im Masterstudium Entrepreneurship & Innovation an der NDU werden regelmäßig unternehmerische Konzepte entwickelt, in der Praxis erprobt und auch real umgesetzt, um das Thema Unternehmertum nicht nur theoretisch zu erfassen sondern auch »in Echt« zu erleben.  Ein solches Projekt ist zum Beispiel die Augmented Reality App »ZebaR«, die von Elisabeth Korshunova und Bertram List bereits im Sommersemester 2019 konzipiert und unlängst bei der FYI Konferenz für Informationsdesign präsentiert wurde. In der App geht es darum, den Konsumentinnen und Konsumenten auf eine unkomplizierte Weise besseren Einblick in die Zusammensetzung und Herkunft von Lebensmitteln zu gewähren, vor allem in Hinblick auf die Nachhaltigkeit.

Nun beweisen die Masterstudierenden erneut ihre social responsibility mit dem Projekt »Schenke Zeit«. Unter dem Motto »Zeit ist das schönste Geschenk« ist es ihr Ziel, Familien mit schwerkranken Kindern ein gemeinsames Famillienfest zu ermöglichen, indem sie das Wiener Kinderhospiz Netz unterstützen. Zu diesem Zweck bieten die NDU-Studierenden weihnachtliche Geschenksboxen zum Verkauf an, die verschiedene Produkte von regionalen Unternehmen beinhalten – zum Beispiel, Tee, Honig, Schokolade und ähnliche Köstlichkeiten, die man am besten gemeinsam genießen kann. Ihre ZIelvorgabe ist es, 500 solche Geschenksboxen zu verkaufen, der gesamte Erlös kommt dann dem Kinderhospiz Netz zugute.

Die Geschenksboxen können auf der Website des Projekts bestellt werden.