Public Health Doktorat

Universität: UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH

Infos

  • ECTS: 180
  • Kriterien:

     

    • Ein erfolgreicher Bachelor- und Master-, Magister- oder Diplom-Abschluss einer anerkannten Universität oder
    • ein erfolgreicher Bachelor- und Master-, Magister- oder Diplom-Abschluss eines Studiums mit 10 Semestern Regelstudiendauer einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

    in den Fachrichtungen Public Health, Gesundheitswissenschaften, Medizin, Zahnmedizin, Epidemiologie, Statistik, Pharmazie, Biologie, Pflegewissenschaft, Psychologie, Informatik, Health Technology Assessment, Gesundheitsmanagement, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaft, Kommunikationswissenschaften sowie sozialwissenschaftliche, philosophische und naturwissenschaftliche Studien, sofern hinsichtlich dieser Studien im Rahmen von generellen oder individuellen Schwerpunktsetzungen wesentliche Bezüge zum Gesundheitswesen nachgewiesen werden können.

    Liegt ein erfolgreicher Bachelor- und Master-, Magister- oder Diplomabschluss eines Studiums mit weniger als 10 Semestern Regelstudiendauer einer anerkannten in oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung bzw. in einem anderen als der oben erwähnten Fachgebiete vor, ist der Nachweis von Zusatzqualifikationen zu erbringen (facheinschlägige Module oder Aufbaustudien, die zu einer vergleichbaren facheinschlägigen Qualifikation mit einem 10-semestrigen Studium führen).

  • Semester: 6
  • Sprache: Deutsch
  • Standort: Hall in Tirol
  • Typ: Grundstudium
  • Beschreibung auf der Universitäts-Website

Beschreibung

Forschungsschwerpunkte

Ein Doktorat in Public Health befähigt dazu, selbständig gesundheitswissenschaftliche Fragestellungen zu entwickeln, moderne qualitative und quantitative Methoden sinnvoll auszuwählen und zu kombinieren, Forschungsprojekte zu konzipieren, zu planen und durchzuführen sowie Stakeholder im Gesundheitswesen fachkompetent zu beraten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Veröffentlichung der Ergebnisse in hochrangigen Fachjournalen sowie einer professionellen Kommunikation und Dissemination der eigenen Forschungsergebnisse zur Sicherstellung des Impacts.