Den Artikel der WIENER ZEITUNG zum Nachlesen gibt es HIER