Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu staatlichen Universitäten ist die verpflichtende Akkreditierung und regelmäßig wiederkehrende Reakkreditierung der Privatuniversitäten. Auch bei der Qualitätssicherung zeigen Privatuniversitäten in vielerlei Hinsicht ein wegweisendes Profil: sie zeichnen sich nicht nur durch ihr hochwertiges serviceorientiertes Angebot und persönliche und individuelle Betreuung aus, sondern auch durch ihre Offenheit und, damit verbunden, die hervorragenden Rekrutierungsmöglichkeiten unter den besten Studierenden und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen. Auf den Privatuniversitäten gibt es zudem keine gesetzlich geregelten Zugangsbeschränkungen, jeder Universität entscheidet autonom über die Anzahl der Studierenden und die Höhe der Studiengebühren.