So wurde u.a. die Studentin Yiran Zhao als Stadtkomponistin der deutschen Stadt Unna ausgewählt. Das Stipendium ist mit einer Auftragskomposition für das Ensemble Musikfabrik Köln verbunden. Das Werk „Mit fremden Ohren gehört“ wird am 10. März 2018 im Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna uraufgeführt.
Im September 2017 war die Kompositionsklasse von Carola Bauckholt bereits bei der Biennale für neue Musik und Architektur ZeitRäume Basel eingeladen, wo ein Klang-Parcours mit dem Ensemble Phoenix Basel bespielt wurde. Auf dem Programm standen u.a. auch Uraufführungen der Kompositionsstudierenden Yoav Chorev, Jorge Gómez Elizondo, Roberta Lazo, Tobias Leibetseder, Elena Tarabanova und Yiran Zhao.

Im November 2017 waren die Kompositionsstudierenden mit dem Projekt „Wasserwege“ auch zu Gast bei Wien Modern. Beim Lusthauswasser im Prater fand sich trotz Nieselregen und Novemberkälte ein großes Publikum am stillen Rest des Donaukanals ein und lauschte den Stücken von Roberta Lazo, Yoav Chorev, Tobias Leibetseder, Elena Tarabanova, Jorge Gómez Elisondo, Yiran Zhao und Carola Bauckholt.

In diesem Jahr ist die Kompositionsklasse von Carola Bauckholt u. a. vom renommierten ensemble recherche aus Freiburg / Deutschland zum Projekt „Klasse(n) Arbeit“ eingeladen. In drei Arbeitsphasen werden neue Stück von den Studierenden aus Linz und Studierenden der Universität Cambridge entwickelt, die im Jänner 2019 zur Uraufführung gelangen werden.