Die Besucher treffen Lehrende der Modul University, Studierende der Universität stehen für Fragen zur Verfügung und teilen ihre Erfahrungen aus der Praxis. Beim „Meet the Deans“ kann man die zuständigen Leitenden der Bachelor- und Masterprogramme kennenlernen und fragen, was man immer schon fragen wollte. Auf einer Campustour können die verschiedenen Einrichtungen in Augenschein genommen und in das Flair des internationalen Universitätscampus hineingeschnuppert werden. Der Studiengangsleiter der Bachelor-Programme, Assistant Professor Dr. Florian Aubke, weist auf die spannende Möglichkeit hin, einen „Live“-Einblick in Seminare und Vorlesungen zu bekommen. In 15-Minuten-„Lectures“ werden verschiedene Professoren über aktuelle Themen referieren, wie sie auch im Unterricht gelehrt werden. „Design Experience und Marketing 3.0.“, ist gerade ein brandaktuelles, internationales Top-Thema“, nennt Florian Aubke ein Beispiel. „In der Kurzvorlesung wird erörtert, wie ein Tourismusprodukt vom Service bis zum Hotel als Erlebnis optimal umgesetzt und verkauft werden kann.“ Weitere Kurzvorträge werden sich mit den Topics Entrepreneurship/Innovation, Social Media Marketing, Nachhaltigkeit/Governance und Eventmanagement beschäftigen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Registrierungen für den Tag der offenen Tür werden erbeten unter: recruitment@modul.ac.at

International und individuell
Die Modul University Vienna bietet hervorragende Studienprogramme auf höchstem internationalen Level und dem Niveau einer Wirtschaftsuniversität. Dafür sorgen Professoren und Vortragende, die anerkannte Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten sind. Mit einer Vielfalt an Forschungsprojekten konnte sich die Privatuniversität bedeutendes wissenschaftliches Renommé erwerben. Internationalität wird groß geschrieben. Die Studierenden kommen aus 70 verschiedenen Nationen, sodass schon das tägliche Campusleben von Multikulturalität geprägt ist. Für alle Studierenden besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Global Partner University Networks an einer der Partneruniversitäten auf vier Kontinenten ein Austauschsemester zu absolvieren. Seit der Eröffnung der Modul University Dubai im September 2016 können Studierende an beiden Locations ohne zusätzliche Studiengebühren hin- und herwechseln. Da die Studiengruppen eher klein gehalten werden, bleibt eine individuelle Betreuung, die breite Themenfächerung und damit die hohe Ausbildungsqualität garantiert.

Hohe Karrierechancen – vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis
Die Chance, an der Modul Uni innerhalb von drei Jahren einen Bachelor-Abschluss zu erreichen, liegt bei 95 Prozent. An öffentlichen Universitäten kann das schon mal etwas länger dauern. Benötigt der/die Studierende ein Jahr länger, entgeht ihm/ihr ein Einkommen von rund 30.000 Euro pro Jahr bei weiterhin gleichbleibenden Kosten. Neben den Studiengebühren fallen auch die Lebenshaltungskosten an, die je nach Lebensstil unterschiedlich sind. Wenn jemand etwa in Großbritannien ein relativ hohes Stipendium bekommt, aber die Lebenshaltungskosten ernorm sind, wird man die Wahl vermutlich noch einmal überdenken. Wien ist hier im vernünftigen Mittelfeld angesiedelt. Außerdem amortisieren sich die Studiengebühren rasch, denn Absolventen der Modul University Vienna sind gefragt. Durchschnittlich finden sie zwischen drei und sechs Monaten einen Job.

Studieren mit hervorragender Lebensqualität
Wer sich für ein Studium an der Modul University entscheidet, entscheidet sich auch für eine sehr hohe Lebensqualität. Wien wurde von Mercer Consulting zwischen 2009 und 2017 zur Top-City in Bezug auf Lebensqualität gekürt. Österreichs führende Privatuniversität befindet sich auf dem Kahlenberg mit einem grandiosen Ausblick über die Stadt. Nur ein paar Schritte entfernt vom Wienerwald bietet die ruhig gelegene Location ein angenehmes und gleichzeitig inspirierendes Lernumfeld. Dennoch ist man nur kaum zwanzig Minuten vom Puls einer Weltstadt entfernt. Wien ist ein Eldorado für Studenten. Nahezu 200.000 Studierende leben hier. Anders ausgedrückt ist jeder neunte Bewohner der Stadt ein Student oder eine Studentin. Entsprechend groß ist das Angebot für Studierende: Vergünstigungen in vielen Geschäften und bei Veranstaltungen, ein anregendes Nachtleben mit einer Vielfalt an Kultur, von der Klassik bis zu Szene-Events, ein hervorragendes öffentliches Verkehrsnetz und beste Infrastruktur. Dennoch sind mehr als 50 Prozent der Stadt Grünflächen. Ganz wesentlich für die hervorragende Lebensqualität ist auch die Sicherheit. Statistisch gesehen zählt Wien zu den sichersten Städten überhaupt. Die Modul University Vienna sorgt zusätzlich für interessante außeruniversitäre Aktivitäten. Studentenclubs, Sportturniere, Gemeinschaftsprogramme und soziale und kulturelle Exkursionen werden intensiv unterstützt und gefördert.

Special Services und Aufnahmeprozess
An der Modul University Vienna gibt es keine klassische Aufnahmeprüfung, sondern ein individuell abgestimmtes Aufnahmeprozedere. Nach Einreichen der erforderlichen Unterlagen mit Deadline erfolgt eine Einladung zu einem persönlichen Aufnahmegespräch. Eine unbedingte Voraussetzung für die Aufnahme sind sehr gute Englischkenntnisse.
Für alle, die nach der Matura ein wenig pausieren wollen, bietet die Modul University Austria die Möglichkeit eines Studieneinstiegs im Frühjahrssemester. Wer sich noch nicht entscheiden konnte, wie es nach er Matura weitergehen soll, kann den Late-Deciders-Service in Anspruch nehmen. Dazu bietet die Modul Uni ein persönliches Mini-Coaching bzw. ein Beratungsgespräch an. Auch Campustouren können individuell vereinbart werden.

www.modul.ac.at